ist…

… eine Initiative dreier Menschen, denen aus verschiedenen Perspektiven das Thema Tod und damit: das Leben am Herzen liegt.

bietet…

… Angebote im Kontext der Vollendung eines Lebens…

Dem Leben
eine Schrift widmen

Leben als Text verstehen,
den es in Wort und Satz
zu erfassen gilt

Dem Abschied
Worte geben

Raum und Zeit,
Aufmerksamkeit und Ausdruck
für Abschied und Trauer

Miteinander
wesentlich reden

Austausch und Begegnung,
Inspiration und Reflexion zu
Fragen des Lebens und Sterbens

also: das Entschweren des Themas Tod und Sterben, damit es sich leichter [er]leben lässt.

bedeutet…

… nicht, wie man meinen könnte, „Drei Tode“, „mori“ bedeutet auch „Maulbeeren“. Für unseren Sitz, die Stadt Landau in der Pfalz, ein besonderer Baum; für uns die Übersetzung zu „Baum des Lebens“. Wer über das Sterben reden will, tut gut daran, das Leben im Blick zu haben. In dreifacher Hinsicht: praktisch, seelisch, intellektuell.

Wir sind …

Volker Homann

Freischaffender Selbstreflektierer,
der andere gerne
beim Denken begleitet

Luise Seefeld

Sozialpädagogische Hospizfachkraft,
die andere gerne beim Leben begleitet

Manfred Eberle

Trainer & Berater,
der Menschen und Teams gerne
auf innere Expeditionen begleitet

… manchmal in den Medien …

Auch in der SWR Landesschau Rheinland-Pfalz wurde, wenn auch sehr kurz unter „Notizen“, über berichtet.

… und jetzt zu erreichen:

E-Mail:
kontakt[at]trimori[punkt]de
(Klicken ruft die Mail-App des Gerätes auf)

Telefon:
06341/2830 216
oder
06341/988 98 23

Einen regelmäßigen Newsletter haben wir nicht. Gerne informieren wir Sie mit einer Rundmail über Neuigkeiten.

Hier klicken, um in den Mailverteiler aufgenommen zu werden.
(Klicken ruft die Mail-App des Gerätes auf)